Das komplette Statement zum Ausgang der Wahl gibt es hier.

Nach vier Jahren im Gemeinderat, davon zwei als Vizepräsidentin, will Christine Scheidegger nun das Präsidium der Gemeinde Thurnen übernehmen. Sie wurde an der Mitgliederversammlung der Grünen Thurnen vom 17. Oktober einstimmig nominiert.

Der Gemeinderat hat entschieden, dass statt an einer Gemeindeversammlung per Urnenwahl am 20. Dezember über das Gemeindepräsidium abgestimmt wird. Die entsprechenden Wahlunterlagen werden spätestens 10 Tage vor der Wahl in den Haushalten eintreffen. Sie können entweder am 20. Dezember von 10 bis 11 Uhr in der Gemeindeverwaltung oder bis am 19. Dezember um 18 Uhr im Briefkasten der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.

Ich kenne die Arbeit im Gemeinderat und führe seit einigen Monaten interimistisch und mit grosser Freude das Personal in der Gemeindeverwaltung. Nun reizt es mich, noch mehr Verantwortung zu übernehmen.
Christine Scheidegger, Kandidatin für das Gemeindepräsidium

Christine Scheidegger ist die einzige Kandidierende für das Präsidium, die bereits über Exekutiverfahrung verfügt. Sie ist seit über 25 Jahren in Thurnen wohnhaft und Gemeindebürgerin.

In ihrer bisherigen Amtszeit reaktivierte Christine Scheidegger unter anderem die Ortsplanungskommission, belebte die Diskussion um die Neugestaltung des Bahnhofplatzes wieder und initiierte eine Baumpflanzaktion am Ortseingang von Mühlethurnen. Zudem engagiert sie sich stark für die Vernetzung der Gemeinden in der Region. Sie ist Mitglied der Kommission Raumplanung der Regionalkonferenz Bern Mittelland.

 

Jetzt mobilisieren!

Bestelle über das Formular unten physisches Kampagnenmaterial oder lade den Flyer und das Plakat herunter und teile es mit deinen Freund*innen und Bekannten!

 

Steckbrief

  • Gemeinderätin seit 2017, Ressort Bau und Planung
  • Vizegemeindepräsidentin seit 2018
  • Vertreterin Bern Mittelland Süd in der Regionalkonferenz Bern Mittelland
  • Umweltingenieurin, Pädagogin
  • Geboren in Amsterdam, aufgewachsen in Wolfsburg, Studium in Berlin
  • Wohnt seit 25 Jahren in Mühlethurnen, Bürgerin von Thurnen
  • Drei erwachsene Kinder und ein Enkelkind
  • Acht Jahre im Naturpark Gantrisch tätig; Vorstandsmitglied Mountain Wilderness

 

Medien

Christines Nominierung hat in der Region Wellen geschlagen: Sowohl in der Berner Zeitung wie auch im Landboten sind dazu Artikel erschienen. Die offizielle Medienmitteilung der Grünen Thurnen findet sich hier.

Bleib immer auf dem neuesten Stand, indem du den Grünen Thurnen auf Facebook folgst!

 

«Wir wählen Christine, weil…»

… sie ihre Erfahrung als Bisherige in der neuen Gemeinde Thurnen einbringt.
Rosmarie Schifferli, Kirchenthurnen
… wir in Lohnstorf bereits gute Erfahrungen mit einer Frau als Gemeindepräsidentin gemacht haben.
Thomas Kumli, Lohnstorf
… sie Exekutiverfahrung mitbringt.
Lea Dauwalder, Mühlethurnen
… weil Sie als Gemeindevizepräsidentin ihre Fähigkeiten für dieses Amt schon unter Beweis stellen.
Hans Gilgen, Mühlethurnen
… sie unvoreingenommen und mit Elan Neues anpackt.
Markus Giger, Mühlethurnen
… ich die grünen Kräfte stärken will.
Ursula Wyler, Mühlethurnen
… sie unabhängig ist und nicht von Eigeninteressen befangen.
Claudia Drexler, Mühlethurnen
… sie immer ein offenes Ohr für die Bevölkerung hat.
Sean Ginzburg, Mühlethurnen
… ihr die Menschen und die Natur am Herzen liegen.
Lorin Abegglen, Mühlethurnen
… sie regional hervorra- gend vernetzt ist.
Elena Rohrbach, Lohnstorf
… sie konstruktiv und pragmatisch handelt.
Martin Junker, Mühlethurnen
… auch unsere Gemeinde noch nachhaltiger werden kann.
Barbara Weinmann, Lohnstorf